Sie befinden sich hier: Startseite > Landratsamt
Kleine und mittlere Feuerungsanlagen

Besonders zu Beginn der Heizperiode treten verstärkt Rauch- und Geruchsbelästigungen in der Nachbarschaft von Holzfeuerungsanlagen auf. Gerüche und Rauchschwaden beim Anheizen eines Holzofens lassen sich zwar auch bei einer ordnungsgemäßen Feuerungsanlage auf Grund des noch kalten Feuerraumes nicht vermeiden, jedoch sollten sich nach 15 Minuten der Feuerraum und die Kaminanlage soweit erwärmt haben, dass eine rauchfreie Verbrennung möglich ist. Dunkler Rauch (Rußpartikel) weist auf eine schlechte Verbrennung hin, die ihrerseits die Energieausbeute des Brennstoffes verringert. Um den Brennstoff vollends auszunutzen und die Umwelt zu schonen, sollten nachfolgende Hinweise unbedingt beachtet werden:

  • Legen Sie zu Beginn des Anheizvorgangs kleinstückiges, leicht brennbares Holz nach.
  • Achten Sie darauf, dass Ihr Brennholz trocken ist. In der Regel gilt das Holz als trocken, wenn es mindestens 2 Jahre an einem luftigen, vor Regen geschützten Ort gelagert wurde.
  • Optimieren Sie die Sauerstoffzufuhr, das heißt, geben Sie reichlich Luft zu, ohne die Flamme dabei zu unterkühlen.
  • Verwenden Sie nur Brennstoffe, für die Ihre Heizungsanlage zugelassen ist.

Die erste Verordnung zur Durchführung des Bundes-Immissionsschutzgesetzes (Verordnung für kleine und mittlere Feuerungsanlagen - 1. BImSchV) vom 26. Jan. 2010 regelt den Betrieb und die zulässigen Einsatzstoffe von Feuerungsanlagen.
Sehr umfassend und verständlich ist der Umgang mit Holz in der kleinen Broschüre „Dicke Luft aus Nachbars Schornstein – muss das sein?“ geschildert. Diese können Sie bei uns anfordern oder über den unten angegebenen Link abrufen.

 
 

Weitere Informationen

AnsprechpartnerTelefonTelefaxZimmer Nr.e-mail
Detlev Farwick
Sachbearbeiter
08092 823 18108092 823 9181U.27E-Mail-Adresse des Ansprechpartners
Katharina Schierl
Sachbearbeiterin
08092 823 22708092 823 9227U.47E-Mail-Adresse des Ansprechpartners
Anna Wastlhuber
Sachbearbeiterin
08092 823 48008092 823 9480U.47E-Mail-Adresse des Ansprechpartners

Allgemeine Adresse

Wasserrecht, Staatliches Abfallrecht, Immissionsschutz Landratsamt Ebersberg
Eichthalstraße 5
85560 Ebersberg
Telefon: +49 8092 823 0
Fax: +49 8092 823 402
E-Mail: poststelle@lra-ebe.de

Öffnungszeiten

Montag bis Freitag
08.00 -12.00 Uhr
Donnerstag
14.00 -18.00 Uhr

Wir bitten Sie, persönliche Vorsprachen mit uns vorher telefonisch zu vereinbaren.