Suche

Corona-Virus: Aktuelle Informationen, Stand 28. September 2022

Meldung vom 28.09.2022

Fortlaufend die aktuellsten Entwicklungen und Maßnahmen zum Thema Coronavirus im Landkreis Ebersberg

Weitere Informationen zum Corona-Virus +++ aktuelle Corona-Regeln +++ Newsletter

Mittwoch, 28. September 2022

Am Mittwoch, 28. September 2022 sind im Landkreis Ebersberg 324 Neuinfektionen mit SARS-CoV-2 gemeldet. Eine Woche zuvor waren 147 neue Infektionsfälle verzeichnet. Insgesamt sind 775 Menschen aus dem Landkreis Ebersberg positiv auf das Corona-Virus getestet. Bisher wurden hier 67.287 Bürgerinnen und Bürger nachweislich positiv mit einem PCR-Test getestet. 66.216 gelten als geheilt, 296 sind leider verstorben.

Der Wert für die 7-Tage-Inzidenz liegt zum Stand 28. September 2022, 0 Uhr laut RKI bei 693,8. Er gibt an, wie viele Menschen sich bezogen auf 100.000 Einwohner in den letzten sieben Tagen neu mit dem Corona-Virus infiziert haben.

Mit einer weiterhin zunehmenden Zahl an Neuinfektionen in dieser Woche rechnen die Wissenschaftler, die die Ergebnisse des Abwassermonitoring in Ebersberg, Grafing und Glonn auswerten. Sie raten dazu FFP2-Masken zu tragen - auch ohne eine Maskenpflicht. Das Vermeiden einer Infektion sollte angesichts des nach wie vor bestehenden Long-COVID-Risikos vorrangiges Ziel sein. Gemäß den Empfehlungen der STIKO sei eine zweite Booster-Impfung ratsam, so die Experten.

In der Kreisklinik Ebersberg werden aktuell 19 Personen mit einer bestätigten Infizierung mit SARS-CoV-2 auf der Normalstation behandelt und zwei auf der Intensivstation. Es gibt zwei Corona-Verdachtsfälle in der Klinik.

102.307 Menschen haben im Landkreis Ebersberg eine Erstimpfung erhalten. 39.229 Impfungen davon haben Hausärzte vorgenommen. Bereits zum zweiten Mal geimpft sind 104.869 Landkreisbürgerinnen und –bürger. 43.131 Zweitimpfungen erfolgten in Hausarztpraxen. 92.249 Geimpfte haben Auffrischungsimpfungen erhalten, 35.453 von ihnen über den Haus- oder Facharzt. Der Landkreis Ebersberg hat eine Impfquote von 71,00 Prozent. Vollständig geimpft mit Erst- und Zweitimpfung sind 72,78 Prozent. 64,02 Prozent haben bereits Auffrischungsimpfungen erhalten.

Im Impfzentrum Ebersberg ist nun auch der auf die Omikron-Varianten BA.4 und BA.5 zugeschnittene Impfstoff vorrätig. Einen Impftermin dort kann man online unter www.impfzentren.bayern vereinbaren oder über die Hotline des Impfzentrums unter der Nummer (08092)  86 31 40.

Trotz des Feiertags ist das Impfzentrum ab Montag, 3. Oktober 2022 nun auch wieder montags geöffnet - wie am Mittwoch, Freitag und Samstag von 8.00 Uhr bis 18.00 Uhr.

 

Dienstag, 27. September 2022

Am Dienstag, 27. September 2022 sind im Landkreis Ebersberg 338 Neuinfektionen mit SARS-CoV-2 gemeldet. Eine Woche zuvor waren 142 neue Infektionsfälle verzeichnet. Insgesamt sind 576 Menschen aus dem Landkreis Ebersberg positiv auf das Corona-Virus getestet. Bisher wurden hier 66.963 Bürgerinnen und Bürger nachweislich positiv mit einem PCR-Test getestet. 66.091 gelten als geheilt, 296 sind leider verstorben.

Der Wert für die 7-Tage-Inzidenz liegt zum Stand 27. September 2022, 0 Uhr laut RKI bei 571,4. Er gibt an, wie viele Menschen sich bezogen auf 100.000 Einwohner in den letzten sieben Tagen neu mit dem Corona-Virus infiziert haben.

In der Kreisklinik Ebersberg werden aktuell 20 Personen mit einer bestätigten Infizierung mit SARS-CoV-2 auf der Normalstation behandelt und zwei auf der Intensivstation. Es gibt zwei Corona-Verdachtsfälle in der Klinik.

102.307 Menschen haben im Landkreis Ebersberg eine Erstimpfung erhalten. 39.229 Impfungen davon haben Hausärzte vorgenommen. Bereits zum zweiten Mal geimpft sind 104.869 Landkreisbürgerinnen und –bürger. 43.131 Zweitimpfungen erfolgten in Hausarztpraxen. 92.249 Geimpfte haben Auffrischungsimpfungen erhalten, 35.453 von ihnen über den Haus- oder Facharzt. Der Landkreis Ebersberg hat eine Impfquote von 71,00 Prozent. Vollständig geimpft mit Erst- und Zweitimpfung sind 72,78 Prozent. 64,02 Prozent haben bereits Auffrischungsimpfungen erhalten.

Im Impfzentrum Ebersberg ist nun auch der auf die Omikron-Varianten BA.4 und BA.5 zugeschnittene Impfstoff vorrätig. Einen Impftermin dort kann man online unter www.impfzentren.bayern vereinbaren oder über die Hotline des Impfzentrums unter der Nummer (08092)  86 31 40.

Trotz des Feiertags ist das Impfzentrum ab Montag, 3. Oktober 2022 nun auch wieder montags geöffnet - wie am Mittwoch, Freitag und Samstag von 8.00 Uhr bis 18.00 Uhr.

Montag, 26. September 2022

Am Montag, 26. September 2022 sind mit Stand vom Freitagabend, 23. September 2022 im Landkreis Ebersberg 109 Neuinfektionen mit SARS-CoV-2 gemeldet. Eine Woche zuvor waren 74 neue Infektionsfälle verzeichnet. Insgesamt sind 497 Menschen aus dem Landkreis Ebersberg positiv auf das Corona-Virus getestet. Bisher wurden hier 66.625 Bürgerinnen und Bürger nachweislich positiv mit einem PCR-Test getestet. 65.832 gelten als geheilt, 296 sind leider verstorben.

Der Wert für die 7-Tage-Inzidenz liegt zum Stand 26. September 2022, 0 Uhr laut RKI bei 435,8. Er gibt an, wie viele Menschen sich bezogen auf 100.000 Einwohner in den letzten sieben Tagen neu mit dem Corona-Virus infiziert haben.

In der Kreisklinik Ebersberg werden aktuell zehn Personen mit einer bestätigten Infizierung mit SARS-CoV-2 auf der Normalstation behandelt und eine auf der Intensivstation. Es gibt einen Corona-Verdachtsfall in der Klinik.

102.307 Menschen haben im Landkreis Ebersberg eine Erstimpfung erhalten. 39.229 Impfungen davon haben Hausärzte vorgenommen. Bereits zum zweiten Mal geimpft sind 104.869 Landkreisbürgerinnen und –bürger. 43.131 Zweitimpfungen erfolgten in Hausarztpraxen. 92.249 Geimpfte haben Auffrischungsimpfungen erhalten, 35.453 von ihnen über den Haus- oder Facharzt. Der Landkreis Ebersberg hat eine Impfquote von 71,00 Prozent. Vollständig geimpft mit Erst- und Zweitimpfung sind 72,78 Prozent. 64,02 Prozent haben bereits Auffrischungsimpfungen erhalten.

Im Impfzentrum Ebersberg ist der auf die Omikron-Varianten BA.4 und BA.5 zugeschnittene Impfstoff eingetroffen. Einen Impftermin dort kann man online unter www.impfzentren.bayern vereinbaren oder über die Hotline des Impfzentrums unter der Nummer (08092)  86 31 40.

Trotz des Feiertags ist das Impfzentrum ab kommendem Montag, 3. Oktober 2022 nun auch wieder montags geöffnet - wie am Mittwoch, Freitag und Samstag von 8.00 Uhr bis 18.00 Uhr.

Freitag, 23. September 2022

Am Freitag, 23. September 2022 sind im Landkreis Ebersberg 131 Neuinfektionen mit SARS-CoV-2 gemeldet. Eine Woche zuvor waren 56 neue Infektionsfälle verzeichnet. Insgesamt sind 434 Menschen aus dem Landkreis Ebersberg positiv auf das Corona-Virus getestet. Bisher wurden hier 66.516 Bürgerinnen und Bürger nachweislich positiv mit einem PCR-Test getestet. 65.786 gelten als geheilt, 296 sind leider verstorben.

Der Wert für die 7-Tage-Inzidenz liegt zum Stand 23. September 2022, 0 Uhr laut RKI bei 411,6. Er gibt an, wie viele Menschen sich bezogen auf 100.000 Einwohner in den letzten sieben Tagen neu mit dem Corona-Virus infiziert haben.

In der Kreisklinik Ebersberg werden aktuell vier Personen mit einer bestätigten Infizierung mit SARS-CoV-2 auf der Normalstation behandelt und eine auf der Intensivstation. Es gibt zwei Corona-Verdachtsfälle in der Klinik.

102.307 Menschen haben im Landkreis Ebersberg eine Erstimpfung erhalten. 39.228 Impfungen davon haben Hausärzte vorgenommen. Bereits zum zweiten Mal geimpft sind 104.869 Landkreisbürgerinnen und –bürger. 43.131 Zweitimpfungen erfolgten in Hausarztpraxen. 92.249 Geimpfte haben Auffrischungsimpfungen erhalten, 35.447 von ihnen über den Haus- oder Facharzt. Der Landkreis Ebersberg hat eine Impfquote von 71,00 Prozent. Vollständig geimpft mit Erst- und Zweitimpfung sind 72,78 Prozent. 64,02 Prozent haben bereits Auffrischungsimpfungen erhalten.

Im Impfzentrum Ebersberg sind auf die Omikron-Variante BA.1 zugeschnittene Impfstoffe von Biontech und Moderna vorrätig. Einen Impftermin kann man online unter www.impfzentren.bayern vereinbaren oder über die Hotline des Impfzentrums unter der Nummer (08092) 86 31 40.

Donnerstag, 22. September 2022

Am Donnerstag, 22. September 2022 sind im Landkreis Ebersberg 101 Neuinfektionen mit SARS-CoV-2 gemeldet. Eine Woche zuvor waren 69 neue Infektionsfälle verzeichnet. Insgesamt sind 352 Menschen aus dem Landkreis Ebersberg positiv auf das Corona-Virus getestet. Bisher wurden hier 66.385 Bürgerinnen und Bürger nachweislich positiv mit einem PCR-Test getestet. 65.737 gelten als geheilt, 296 sind leider verstorben.

Der Wert für die 7-Tage-Inzidenz liegt zum Stand 22. September 2022, 0 Uhr laut RKI bei 360,9. Er gibt an, wie viele Menschen sich bezogen auf 100.000 Einwohner in den letzten sieben Tagen neu mit dem Corona-Virus infiziert haben.

In der Kreisklinik Ebersberg werden aktuell drei Personen mit einer bestätigten Infizierung mit SARS-CoV-2 auf der Normalstation behandelt und zwei auf der Intensivstation. Es gibt einen Corona-Verdachtsfall in der Klinik.

102.307 Menschen haben im Landkreis Ebersberg eine Erstimpfung erhalten. 39.228 Impfungen davon haben Hausärzte vorgenommen. Bereits zum zweiten Mal geimpft sind 104.869 Landkreisbürgerinnen und –bürger. 43.131 Zweitimpfungen erfolgten in Hausarztpraxen. 92.249 Geimpfte haben Auffrischungsimpfungen erhalten, 35.447 von ihnen über den Haus- oder Facharzt. Der Landkreis Ebersberg hat eine Impfquote von 71,00 Prozent. Vollständig geimpft mit Erst- und Zweitimpfung sind 72,78 Prozent. 64,02 Prozent haben bereits Auffrischungsimpfungen erhalten.

Im Impfzentrum Ebersberg sind auf die Omikron-Variante BA.1 zugeschnittene Impfstoffe von Biontech und Moderna vorrätig. Einen Impftermin kann man online unter www.impfzentren.bayern vereinbaren oder über die Hotline des Impfzentrums unter der Nummer (08092) 86 31 40.

Mittwoch, 21. September 2022

Am Mittwoch, 21. September 2022 sind im Landkreis Ebersberg 147 Neuinfektionen mit SARS-CoV-2 gemeldet. Eine Woche zuvor waren 93 neue Infektionsfälle verzeichnet. Insgesamt sind 340 Menschen aus dem Landkreis Ebersberg positiv auf das Corona-Virus getestet. Bisher wurden hier 66.284 Bürgerinnen und Bürger nachweislich positiv mit einem PCR-Test getestet. 65.648 gelten als geheilt, 296 sind leider verstorben.

Der Wert für die 7-Tage-Inzidenz liegt zum Stand 21. September 2022, 0 Uhr laut RKI bei 236,7. Er gibt an, wie viele Menschen sich bezogen auf 100.000 Einwohner in den letzten sieben Tagen neu mit dem Corona-Virus infiziert haben. Dass er heute verhältnismäßig niedrig ist, liegt vermutlich an Problemen der Übertragungs-Software. Mit der Aktualisierung heute Nacht sollten sie wieder behoben sein.

Das Abwassermonitoring zeigt für alle drei Entnahme-Standorte – Ebersberg, Grafing, Glonn – eine starke bis sehr starke Zunahme der relevanten Biomarker-Konzentrationen. Die auswertenden Wissenschaftler sehen eine deutliche Zunahme von Corona-Infizierungen, vermuten eine hohe Dunkelziffer und rechnen mit stärker steigenden Inzidenzen im Landkreis. Ihr Rat: Trotz der Lockerungen im Hinblick auf die Maskenpflicht sollten auf freiwilliger Basis FFP2-Masken getragen werden - nur diese wirkten wirklich. Außerdem empfehlen sie eine zweite Booster-Impfung nach den Vorgaben der STIKO. Informationen dazu findet man im Internet unter www.rki.de.

In der Kreisklinik Ebersberg werden aktuell drei Personen mit einer bestätigten Infizierung mit SARS-CoV-2 auf der Normalstation behandelt und eine auf der Intensivstation. Es gibt einen Corona-Verdachtsfall in der Klinik.

102.307 Menschen haben im Landkreis Ebersberg eine Erstimpfung erhalten. 39.228 Impfungen davon haben Hausärzte vorgenommen. Bereits zum zweiten Mal geimpft sind 104.869 Landkreisbürgerinnen und –bürger. 43.131 Zweitimpfungen erfolgten in Hausarztpraxen. 92.225 Geimpfte haben Auffrischungsimpfungen erhalten, 35.447 von ihnen über den Haus- oder Facharzt. Der Landkreis Ebersberg hat eine Impfquote von 71,00 Prozent. Vollständig geimpft mit Erst- und Zweitimpfung sind 72,78 Prozent. 64,00 Prozent haben bereits Auffrischungsimpfungen erhalten.

Im Impfzentrum Ebersberg sind auf die Omikron-Variante BA.1 zugeschnittene Impfstoffe von Biontech und Moderna vorrätig. Einen Impftermin kann man online unter www.impfzentren.bayern vereinbaren oder über die Hotline des Impfzentrums unter der Nummer (08092) 86 31 40.

Dienstag, 20. September 2022

Am Dienstag, 20. September 2022 sind im Landkreis Ebersberg 142 Neuinfektionen mit SARS-CoV-2 gemeldet. Eine Woche zuvor waren 131 neue Infektionsfälle verzeichnet. Insgesamt sind 271 Menschen aus dem Landkreis Ebersberg positiv auf das Corona-Virus getestet. Bisher wurden hier 66.137 Bürgerinnen und Bürger nachweislich positiv mit einem PCR-Test getestet. 65.570 gelten als geheilt, 296 sind leider verstorben.

Der Wert für die 7-Tage-Inzidenz liegt zum Stand 20. September 2022, 0 Uhr laut RKI bei 301,2. Er gibt an, wie viele Menschen sich bezogen auf 100.000 Einwohner in den letzten sieben Tagen neu mit dem Corona-Virus infiziert haben.

In der Kreisklinik Ebersberg werden aktuell zwei Personen mit einer bestätigten Infizierung mit SARS-CoV-2 auf der Normalstation behandelt und eine auf der Intensivstation. Es gibt zwei Corona-Verdachtsfälle in der Klinik.

102.307 Menschen haben im Landkreis Ebersberg eine Erstimpfung erhalten. 39.228 Impfungen davon haben Hausärzte vorgenommen. Bereits zum zweiten Mal geimpft sind 104.869 Landkreisbürgerinnen und –bürger. 43.131 Zweitimpfungen erfolgten in Hausarztpraxen. 92.225 Geimpfte haben Auffrischungsimpfungen erhalten, 35.447 von ihnen über den Haus- oder Facharzt. Der Landkreis Ebersberg hat eine Impfquote von 71,00 Prozent. Vollständig geimpft mit Erst- und Zweitimpfung sind 72,78 Prozent. 64,00 Prozent haben bereits Auffrischungsimpfungen erhalten.

Im Impfzentrum Ebersberg sind auf die Omikron-Variante BA.1 zugeschnittene Impfstoffe von Biontech und Moderna vorrätig. Einen Impftermin kann man online unter www.impfzentren.bayern vereinbaren oder über die Hotline des Impfzentrums unter der Nummer (08092) 86 31 40.

Montag, 19. September 2022

Am Montag, 19. September 2022 sind mit Stand Freitagabend, 16. September im Landkreis Ebersberg 74 Neuinfektionen mit SARS-CoV-2 gemeldet. Eine Woche zuvor waren 45 neue Infektionsfälle verzeichnet. Insgesamt sind 339 Menschen aus dem Landkreis Ebersberg positiv auf das Corona-Virus getestet. Bisher wurden hier 65.994 Bürgerinnen und Bürger nachweislich positiv mit einem PCR-Test getestet. 65.359 gelten als geheilt, 296 sind leider verstorben.

Der Wert für die 7-Tage-Inzidenz liegt zum Stand 19. September 2022, 0 Uhr laut RKI bei 293,6. Er gibt an, wie viele Menschen sich bezogen auf 100.000 Einwohner in den letzten sieben Tagen neu mit dem Corona-Virus infiziert haben.

In der Kreisklinik Ebersberg wird aktuell je eine Person mit einer bestätigten Infizierung mit SARS-CoV-2 auf der Normalstation und auf der Intensivstation behandelt. Es gibt zwei Corona-Verdachtsfälle in der Klinik.

102.307 Menschen haben im Landkreis Ebersberg eine Erstimpfung erhalten. 39.228 Impfungen davon haben Hausärzte vorgenommen. Bereits zum zweiten Mal geimpft sind 104.867 Landkreisbürgerinnen und –bürger. 43.129 Zweitimpfungen erfolgten in Hausarztpraxen. 92.217 Geimpfte haben Auffrischungsimpfungen erhalten, 35.439 von ihnen über den Haus- oder Facharzt. Der Landkreis Ebersberg hat eine Impfquote von 71,00 Prozent. Vollständig geimpft mit Erst- und Zweitimpfung sind 72,78 Prozent. 64,00 Prozent haben bereits Auffrischungsimpfungen erhalten.

Im Impfzentrum Ebersberg sind auf die Omikron-Variante BA.1 zugeschnittene Impfstoffe von Biontech und Moderna vorrätig. Einen Impftermin kann man online unter www.impfzentren.bayern vereinbaren oder über die Hotline des Impfzentrums unter der Nummer (08092) 86 31 40.

Freitag, 16. September 2022

Am Freitag, 16. September 2022 sind im Landkreis Ebersberg 56 Neuinfektionen mit SARS-CoV-2 gemeldet. Eine Woche zuvor waren 60 neue Infektionsfälle verzeichnet. Insgesamt sind 293 Menschen aus dem Landkreis Ebersberg positiv auf das Corona-Virus getestet. Bisher wurden hier 65.920 Bürgerinnen und Bürger nachweislich positiv mit einem PCR-Test getestet. 65.331 gelten als geheilt, 296 sind leider verstorben.

Dem Gesundheitsamt wurde ein weiterer Sterbefall in Zusammenhang mit einer Infektion mit SARS-CoV-2 gemeldet. Das Geburtsjahr liegt in den 1940er-Jahren.

Der Wert für die 7-Tage-Inzidenz liegt zum Stand 16. September 2022, 0 Uhr laut RKI bei 273,4. Er gibt an, wie viele Menschen sich bezogen auf 100.000 Einwohner in den letzten sieben Tagen neu mit dem Corona-Virus infiziert haben.

In der Kreisklinik Ebersberg werden aktuell fünf Patientinnen und Patienten mit einer bestätigten Infizierung mit SARS-CoV-2 auf der Normalstation behandelt. Auf der Intensivstation muss eine Person versorgt werden, die sich mit dem Corona-Virus infiziert hat. Es gibt zwei Corona-Verdachtsfälle in der Klinik.

102.304 Menschen haben im Landkreis Ebersberg eine Erstimpfung erhalten. 39.228 Impfungen davon haben Hausärzte vorgenommen. Bereits zum zweiten Mal geimpft sind 104.861 Landkreisbürgerinnen und –bürger. 43.129 Zweitimpfungen erfolgten in Hausarztpraxen. 92.204 Geimpfte haben Auffrischungsimpfungen erhalten, 35.439 von ihnen über den Haus- oder Facharzt. Der Landkreis Ebersberg hat eine Impfquote von 71,00 Prozent. Vollständig geimpft mit Erst- und Zweitimpfung sind 72,77 Prozent. 63,99 Prozent haben bereits Auffrischungsimpfungen erhalten.

Im Impfzentrum Ebersberg sind auf die Omikron-Variante BA.1 zugeschnittene Impfstoffe von Biontech und Moderna vorrätig. Einen Impftermin kann man online unter www.impfzentren.bayern vereinbaren oder über die Hotline des Impfzentrums unter der Nummer (08092) 86 31 40.

Donnerstag, 15. September 2022

Am Donnerstag, 15. September 2022 sind im Landkreis Ebersberg 69 Neuinfektionen mit SARS-CoV-2 gemeldet. Eine Woche zuvor waren 59 neue Infektionsfälle verzeichnet. Insgesamt sind 288 Menschen aus dem Landkreis Ebersberg positiv auf das Corona-Virus getestet. Bisher wurden hier 65.864 Bürgerinnen und Bürger nachweislich positiv mit einem PCR-Test getestet. 65.281 gelten als geheilt, 295 sind leider verstorben.

Der Wert für die 7-Tage-Inzidenz liegt zum Stand 15. September 2022, 0 Uhr laut RKI bei 276,2. Er gibt an, wie viele Menschen sich bezogen auf 100.000 Einwohner in den letzten sieben Tagen neu mit dem Corona-Virus infiziert haben.

In der Kreisklinik Ebersberg werden aktuell vier Patientinnen und Patienten mit einer bestätigten Infizierung mit SARS-CoV-2 auf der Normalstation behandelt. Auf der Intensivstation muss eine Person versorgt werden, die sich mit dem Corona-Virus infiziert hat. Es gibt einen Corona-Verdachtsfall in der Klinik.

102.302 Menschen haben im Landkreis Ebersberg eine Erstimpfung erhalten. 39.228 Impfungen davon haben Hausärzte vorgenommen. Bereits zum zweiten Mal geimpft sind 104.860 Landkreisbürgerinnen und –bürger. 43.129 Zweitimpfungen erfolgten in Hausarztpraxen. 92.187 Geimpfte haben Auffrischungsimpfungen erhalten, 35.439 von ihnen über den Haus- oder Facharzt. Der Landkreis Ebersberg hat eine Impfquote von 71,00 Prozent. Vollständig geimpft mit Erst- und Zweitimpfung sind 72,77 Prozent. 63,98 Prozent haben bereits Auffrischungsimpfungen erhalten.

Im Impfzentrum Ebersberg sind auf die Omikron-Variante BA.1 zugeschnittene Impfstoffe von Biontech und Moderna vorrätig. Einen Impftermin kann man online unter www.impfzentren.bayern vereinbaren oder über die Hotline des Impfzentrums unter der Nummer (08092) 86 31 40.

Mittwoch, 14. September 2022

Am Mittwoch, 14. September 2022 sind im Landkreis Ebersberg 93 Neuinfektionen mit SARS-CoV-2 gemeldet. Eine Woche zuvor waren 57 neue Infektionsfälle verzeichnet. Insgesamt sind 274 Menschen aus dem Landkreis Ebersberg positiv auf das Corona-Virus getestet. Bisher wurden hier 65.795 Bürgerinnen und Bürger nachweislich positiv mit einem PCR-Test getestet. 65.226 gelten als geheilt, 295 sind leider verstorben.

Der Wert für die 7-Tage-Inzidenz liegt zum Stand 14. September 2022, 0 Uhr laut RKI bei 269,3. Er gibt an, wie viele Menschen sich bezogen auf 100.000 Einwohner in den letzten sieben Tagen neu mit dem Corona-Virus infiziert haben.

Die aktuellen Ergebnisse des Abwasser-Monitorings in Ebersberg, Glonn und Grafing zeigen im Drei-Wochen-Vergleich eine steigende Tendenz der entsprechenden Biomarker-Konzentrationen. In der Auswertung wird auf eine deutliche Zunahme der Neuinfektionen rückgeschlossen. Vermutet wird außerdem eine hohe Dunkelziffer an Infizierten im Landkreis. Die auswertenden Wissenschaftler rechnen weiter mit zunächst leicht steigenden Inzidenzen. Sie raten dazu, dass man auf freiwilliger Basis FFP2-Masken tragen sollte - trotz der Lockerungen bei der Maskenpflicht. Und sie plädieren für eine zweite Booster-Impfung nach den Empfehlungen der STIKO.

In der Kreisklinik Ebersberg werden aktuell sieben Patientinnen und Patienten mit einer bestätigten Infizierung mit SARS-CoV-2 auf der Normalstation behandelt. Auf der Intensivstation muss eine Person versorgt werden, die sich mit dem Corona-Virus infiziert hat. Es gibt einen Corona-Verdachtsfall in der Klinik.

102.302 Menschen haben im Landkreis Ebersberg eine Erstimpfung erhalten. 39.228 Impfungen davon haben Hausärzte vorgenommen. Bereits zum zweiten Mal geimpft sind 104.860 Landkreisbürgerinnen und –bürger. 43.129 Zweitimpfungen erfolgten in Hausarztpraxen. 92.187 Geimpfte haben Auffrischungsimpfungen erhalten, 35.439 von ihnen über den Haus- oder Facharzt. Der Landkreis Ebersberg hat eine Impfquote von 71,00 Prozent. Vollständig geimpft mit Erst- und Zweitimpfung sind 72,77 Prozent. 63,98 Prozent haben bereits Auffrischungsimpfungen erhalten.

Im Impfzentrum Ebersberg kann man sich nun mit dem Vakzin impfen lassen, das auf die Omikron-Variante BA.1 zugeschnitten ist. Dazu sollte man einen Termin vereinbaren. Das kann man online unter www.impfzentren.bayern erledigen oder über die Hotline des Impfzentrums unter der Nummer (08092) 86 31 40.

Dienstag, 13. September 2022

Am Dienstag, 13. September 2022 sind im Landkreis Ebersberg 131 Neuinfektionen mit SARS-CoV-2 gemeldet. Eine Woche zuvor waren 88 neue Infektionsfälle verzeichnet. Insgesamt sind 235 Menschen aus dem Landkreis Ebersberg positiv auf das Corona-Virus getestet. Bisher wurden hier 65.702 Bürgerinnen und Bürger nachweislich positiv mit einem PCR-Test getestet. 65.172 gelten als geheilt, 295 sind leider verstorben.

Der Wert für die 7-Tage-Inzidenz liegt zum Stand 13. September 2022, 0 Uhr laut RKI bei 244,3. Er gibt an, wie viele Menschen sich bezogen auf 100.000 Einwohner in den letzten sieben Tagen neu mit dem Corona-Virus infiziert haben.

Die Infizierungen verteilen sich aktuell wie folgt auf die Altersgruppen: 0 bis 4 Jahre 2,27 Prozent, 5 bis 14 Jahre 5,5 Prozent, 15 bis 34 Jahre 23,3 Prozent, 35 bis 59 Jahre 49,19 Prozent, 60 bis 79 Jahre 15,21 Prozent und 80 Jahre und älter 4,53 Prozent.

In der Kreisklinik Ebersberg werden aktuell sieben Patientinnen und Patienten mit einer bestätigten Infizierung mit SARS-CoV-2 auf der Normalstation behandelt. Auf der Intensivstation muss eine Person versorgt werden, die sich mit dem Corona-Virus infiziert hat. Es gibt drei Corona-Verdachtsfälle in der Klinik.

102.302 Menschen haben im Landkreis Ebersberg eine Erstimpfung erhalten. 39.228 Impfungen davon haben Hausärzte vorgenommen. Bereits zum zweiten Mal geimpft sind 104.860 Landkreisbürgerinnen und –bürger. 43.129 Zweitimpfungen erfolgten in Hausarztpraxen. 92.175 Geimpfte haben Auffrischungsimpfungen erhalten, 35.439 von ihnen über den Haus- oder Facharzt. Der Landkreis Ebersberg hat eine Impfquote von 71,00 Prozent. Vollständig geimpft mit Erst- und Zweitimpfung sind 72,77 Prozent. 63,97 Prozent haben bereits Auffrischungsimpfungen erhalten.

Inzwischen ist der neu verfügbare Impfstoff, der an die Omikron-Variante BA.1 angepasst ist, im Impfzentrum eingetroffen. Um Wartezeiten zu vermeiden wird empfohlen einen Termin zu vereinbaren, bevor man dorthin zu einer Impfung kommt. Das kann man online unter www.impfzentren.bayern erledigen oder über die Hotline des Impfzentrums unter der Nummer (08092) 86 31 40.

Montag, 12. September 2022

Am Montag, 12.September 2022 sind mit Stand Freitagabend, 9. September 2022 im Landkreis Ebersberg 45 Neuinfektionen mit SARS-CoV-2 gemeldet. Eine Woche zuvor waren 46 neue Infektionsfälle verzeichnet. Insgesamt sind 246 Menschen aus dem Landkreis Ebersberg positiv auf das Corona-Virus getestet. Bisher wurden hier 65.571 Bürgerinnen und Bürger nachweislich positiv mit einem PCR-Test getestet. 65.030 gelten als geheilt, 295 sind leider verstorben.

Der Wert für die 7-Tage-Inzidenz liegt zum Stand 12. September 2022, 0 Uhr laut RKI bei 214,4. Er gibt an, wie viele Menschen sich bezogen auf 100.000 Einwohner in den letzten sieben Tagen neu mit dem Corona-Virus infiziert haben.

In der Kreisklinik Ebersberg werden aktuell zwei Patientinnen und Patienten mit einer bestätigten Infizierung mit SARS-CoV-2 auf der Normalstation behandelt. Auf der Intensivstation muss eine Person versorgt werden, die sich mit dem Corona-Virus infiziert hat. Es gibt zwei Corona-Verdachtsfälle in der Klinik.

102.302 Menschen haben im Landkreis Ebersberg eine Erstimpfung erhalten. 39.228 Impfungen davon haben Hausärzte vorgenommen. Bereits zum zweiten Mal geimpft sind 104.860 Landkreisbürgerinnen und –bürger. 43.129 Zweitimpfungen erfolgten in Hausarztpraxen. 92.175 Geimpfte haben Auffrischungsimpfungen erhalten, 35.439 von ihnen über den Haus- oder Facharzt. Der Landkreis Ebersberg hat eine Impfquote von 71,00 Prozent. Vollständig geimpft mit Erst- und Zweitimpfung sind 72,77 Prozent. 63,97 Prozent haben bereits Auffrischungsimpfungen erhalten.

Um Wartezeiten zu vermeiden wird empfohlen einen Termin zu vereinbaren, bevor man zu einer Impfung ins Impfzentrum Ebersberg kommt. Das kann man online unter www.impfzentren.bayern erledigen oder über die Hotline des Impfzentrums unter der Nummer (08092) 86 31 40.

Freitag, 9. September 2022

Am Freitag, 9. September 2022 sind im Landkreis Ebersberg 60 Neuinfektionen mit SARS-CoV-2 gemeldet. Eine Woche zuvor waren 39 neue Infektionsfälle verzeichnet. Insgesamt sind 224 Menschen aus dem Landkreis Ebersberg positiv auf das Corona-Virus getestet. Bisher wurden hier 65.526 Bürgerinnen und Bürger nachweislich positiv mit einem PCR-Test getestet. 65.007 gelten als geheilt, 295 sind leider verstorben.

Der Wert für die 7-Tage-Inzidenz liegt zum Stand 9. September 2022, 0 Uhr laut RKI bei 215,1. Er gibt an, wie viele Menschen sich bezogen auf 100.000 Einwohner in den letzten sieben Tagen neu mit dem Corona-Virus infiziert haben.

In der Kreisklinik Ebersberg werden aktuell fünf Patientinnen und Patienten mit einer bestätigten Infizierung mit SARS-CoV-2 auf der Normalstation behandelt. Auf der Intensivstation muss niemand versorgt werden, der sich mit dem Corona-Virus infiziert hat. Es gibt fünf Corona-Verdachtsfälle in der Klinik.

102.299 Menschen haben im Landkreis Ebersberg eine Erstimpfung erhalten. 39.225 Impfungen davon haben Hausärzte vorgenommen. Bereits zum zweiten Mal geimpft sind 104.851 Landkreisbürgerinnen und –bürger. 43.121 Zweitimpfungen erfolgten in Hausarztpraxen. 92.153 Geimpfte haben Auffrischungsimpfungen erhalten, 35.430 von ihnen über den Haus- oder Facharzt. Der Landkreis Ebersberg hat eine Impfquote von 71,00 Prozent. Vollständig geimpft mit Erst- und Zweitimpfung sind 72,77 Prozent. 63,95 Prozent haben bereits Auffrischungsimpfungen erhalten.

Um Wartezeiten zu vermeiden wird empfohlen einen Termin zu vereinbaren, bevor man zu einer Impfung ins Impfzentrum Ebersberg kommt. Das kann man online unter www.impfzentren.bayern erledigen oder über die Hotline des Impfzentrums unter der Nummer (08092) 86 31 40.

Donnerstag, 8. September 2022

Am Donnerstag, 8. September 2022 sind im Landkreis Ebersberg 59 Neuinfektionen mit SARS-CoV-2 gemeldet. Eine Woche zuvor waren 45 neue Infektionsfälle verzeichnet. Insgesamt sind 200 Menschen aus dem Landkreis Ebersberg positiv auf das Corona-Virus getestet. Bisher wurden hier 65.466 Bürgerinnen und Bürger nachweislich positiv mit einem PCR-Test getestet. 64.971 gelten als geheilt, 295 sind leider verstorben.

Der Wert für die 7-Tage-Inzidenz liegt zum Stand 8. September 2022, 0 Uhr laut RKI bei 200,6. Er gibt an, wie viele Menschen sich bezogen auf 100.000 Einwohner in den letzten sieben Tagen neu mit dem Corona-Virus infiziert haben.

In der Kreisklinik Ebersberg werden aktuell vier Patientinnen und Patienten mit einer bestätigten Infizierung mit SARS-CoV-2 auf der Normalstation behandelt. Auf der Intensivstation muss niemand versorgt werden, der sich mit dem Corona-Virus infiziert hat. Es gibt drei Corona-Verdachtsfälle in der Klinik.

102.297 Menschen haben im Landkreis Ebersberg eine Erstimpfung erhalten. 39.225 Impfungen davon haben Hausärzte vorgenommen. Bereits zum zweiten Mal geimpft sind 104.851 Landkreisbürgerinnen und –bürger. 43.121 Zweitimpfungen erfolgten in Hausarztpraxen. 92.141 Geimpfte haben Auffrischungsimpfungen erhalten, 35.430 von ihnen über den Haus- oder Facharzt. Der Landkreis Ebersberg hat eine Impfquote von 70,99 Prozent. Vollständig geimpft mit Erst- und Zweitimpfung sind 72,77 Prozent. 63,95 Prozent haben bereits Auffrischungsimpfungen erhalten.

Für die kommenden Wochen rechnet man im Impfzentrum Ebersberg damit, dass die Nachfrage besonders nach einer zweiten Booster-Impfung steigen wird. Um Wartezeiten zu vermeiden wird eine Terminvereinbarung im Vorfeld empfohlen. Das kann man online unter www.impfzentren.bayern erledigen oder über die Hotline des Impfzentrums unter der Nummer (08092) 86 31 40.

Corona-Newsletter Nr. 48

Mittwoch, 7. September 2022

Am Mittwoch, 7. September 2022 sind im Landkreis Ebersberg 57 Neuinfektionen mit SARS-CoV-2 gemeldet. Eine Woche zuvor waren 63 neue Infektionsfälle verzeichnet. Insgesamt sind 183 Menschen aus dem Landkreis Ebersberg positiv auf das Corona-Virus getestet. Bisher wurden hier 65.407 Bürgerinnen und Bürger nachweislich positiv mit einem PCR-Test getestet. 64.929 gelten als geheilt, 295 sind leider verstorben.

Der Wert für die 7-Tage-Inzidenz liegt zum Stand 7. September 2022, 0 Uhr laut RKI bei 190,9. Er gibt an, wie viele Menschen sich bezogen auf 100.000 Einwohner in den letzten sieben Tagen neu mit dem Corona-Virus infiziert haben.

In der Kreisklinik Ebersberg werden aktuell vier Patientinnen und Patienten mit einer bestätigten Infizierung mit SARS-CoV-2 auf der Normalstation behandelt. Auf der Intensivstation muss niemand versorgt werden, der sich mit dem Corona-Virus infiziert hat. Es gibt zwei Corona-Verdachtsfälle in der Klinik.

102.297 Menschen haben im Landkreis Ebersberg eine Erstimpfung erhalten. 39.225 Impfungen davon haben Hausärzte vorgenommen. Bereits zum zweiten Mal geimpft sind 104.851 Landkreisbürgerinnen und –bürger. 43.121 Zweitimpfungen erfolgten in Hausarztpraxen. 92.141 Geimpfte haben Auffrischungsimpfungen erhalten, 35.430 von ihnen über den Haus- oder Facharzt. Der Landkreis Ebersberg hat eine Impfquote von 70,99 Prozent. Vollständig geimpft mit Erst- und Zweitimpfung sind 72,77 Prozent. 63,95 Prozent haben bereits Auffrischungsimpfungen erhalten.

Für die kommenden Wochen rechnet man im Impfzentrum Ebersberg damit, dass die Nachfrage besonders nach einer zweiten Booster-Impfung steigen wird. Um Wartezeiten zu vermeiden wird eine Terminvereinbarung im Vorfeld empfohlen. Das kann man online unter www.impfzentren.bayern erledigen oder über die Hotline des Impfzentrums unter der Nummer (08092) 86 31 40.

Dienstag, 6. September 2022

Am Dienstag, 6. September 2022 sind im Landkreis Ebersberg 88 Neuinfektionen mit SARS-CoV-2 gemeldet. Eine Woche zuvor waren ebenfalls 88 neue Infektionsfälle verzeichnet. Insgesamt sind 161 Menschen aus dem Landkreis Ebersberg positiv auf das Corona-Virus getestet. Bisher wurden hier 65.350 Bürgerinnen und Bürger nachweislich positiv mit einem PCR-Test getestet. 64.894 gelten als geheilt, 295 sind leider verstorben.

Der Wert für die 7-Tage-Inzidenz liegt zum Stand 6. September 2022, 0 Uhr laut RKI bei 195. Er gibt an, wie viele Menschen sich bezogen auf 100.000 Einwohner in den letzten sieben Tagen neu mit dem Corona-Virus infiziert haben.

In der Kreisklinik Ebersberg werden aktuell fünf Patientinnen und Patienten mit einer bestätigten Infizierung mit SARS-CoV-2 auf der Normalstation behandelt. Auf der Intensivstation muss niemand versorgt werden, der sich mit dem Corona-Virus infiziert hat. Es gibt vier Corona-Verdachtsfälle in der Klinik.

102.297 Menschen haben im Landkreis Ebersberg eine Erstimpfung erhalten. 39.225 Impfungen davon haben Hausärzte vorgenommen. Bereits zum zweiten Mal geimpft sind 104.850 Landkreisbürgerinnen und –bürger. 43.121 Zweitimpfungen erfolgten in Hausarztpraxen. 92.133 Geimpfte haben Auffrischungsimpfungen erhalten, 35.430 von ihnen über den Haus- oder Facharzt. Der Landkreis Ebersberg hat eine Impfquote von 70,99 Prozent. Vollständig geimpft mit Erst- und Zweitimpfung sind 72,77 Prozent. 63,94 Prozent haben bereits Auffrischungsimpfungen erhalten.

Um mögliche Wartezeiten zu vermeiden, die wegen der wohl in den kommenden Wochen höheren Nachfrage insbesondere nach einer zweiten Booster-Impfung entstehen könnten, wird für Impfungen im Impfzentrum Ebersberg nun wieder eine Terminvereinbarung im Vorfeld empfohlen. Das kann man online unter www.impfzentren.bayern erledigen oder über die Hotline des Impfzentrums unter der Nummer (08092)
86 31 40.

Die Ergebnisse der Abwasseruntersuchungen zeigten an den drei beprobten Standorten – Ebersberg, Grafing, Glonn - zunächst einen relativ starken Anstieg, der sich zwei Tage später so jedoch nicht wiederholt habe. Allerdings sei aufgrund des Niederschlags am 31. August für die Beprobung am 1. September von einem starken Verdünnungseffekt auszugehen, der zu niedrigen Biomarker-Konzentrationen führe, so die auswertenden Wissenschaftler.

Weiter betonen sie, dass auffällig sei, dass mit Ablauf des Monats August wieder deutlich erhöhte Werte zu verzeichnen seien. Es könnte sich dabei um den Beginn der Reiserückkehrer-Welle handeln, von der erfahrungsgemäß ausgegangen werden müsse. Diese wiederum führe dann etwas zeitversetzt zu einer erhöhten Zahl an Infizierten ("Herbst-Welle"). Allerdings sei im Vergleich zu den Vorjahren in diesem Jahr die Situation etwas anders gelagert, da Omikron und seine Subvarianten mit einer im Durchschnitt wesentlich kürzeren Inkubationszeit einhergingen als Delta oder die vorherigen Varianten.

Wohl wegen des „Ferien-Effektes“ seien die Inzidenzen derzeit noch relativ niedrig. Dennoch raten die Wissenschaftler dazu sich mit FFP2-Masken vor einer Infektion zu schützen, auch wenn die Maskenpflicht derzeit gelockert sei.

Montag, 5. September 2022

Am Montag, 5. September 2022 sind mit Stand Freitagabend, 2. September 2022 im Landkreis Ebersberg 46 Neuinfektionen mit SARS-CoV-2 gemeldet. Eine Woche zuvor waren 36 neue Infektionsfälle verzeichnet. Insgesamt sind 205 Menschen aus dem Landkreis Ebersberg positiv auf das Corona-Virus getestet. Bisher wurden hier 65.262 Bürgerinnen und Bürger nachweislich positiv mit einem PCR-Test getestet. 64.762 gelten als geheilt, 295 sind leider verstorben.

Der Wert für die 7-Tage-Inzidenz liegt zum Stand 5. September 2022, 0 Uhr laut RKI bei 195. Er gibt an, wie viele Menschen sich bezogen auf 100.000 Einwohner in den letzten sieben Tagen neu mit dem Corona-Virus infiziert haben.

In der Kreisklinik Ebersberg werden aktuell fünf Patientinnen und Patienten mit einer bestätigten Infizierung mit SARS-CoV-2 auf der Normalstation behandelt. Auf der Intensivstation muss niemand versorgt werden, der sich mit dem Corona-Virus infiziert hat. Es gibt zwei Corona-Verdachtsfälle in der Klinik.

102.296 Menschen haben im Landkreis Ebersberg eine Erstimpfung erhalten. 39.224 Impfungen davon haben Hausärzte vorgenommen. Bereits zum zweiten Mal geimpft sind 104.850 Landkreisbürgerinnen und –bürger. 43.121 Zweitimpfungen erfolgten in Hausarztpraxen. 92.129 Geimpfte haben Auffrischungsimpfungen erhalten, 35.426 von ihnen über den Haus- oder Facharzt. Der Landkreis Ebersberg hat eine Impfquote von 70,99 Prozent. Vollständig geimpft mit Erst- und Zweitimpfung sind 72,77 Prozent. 63,94 Prozent haben bereits Auffrischungsimpfungen erhalten.

Für Impfungen im Impfzentrum Ebersberg wird nun wieder um eine Terminvereinbarung im Vorfeld gebeten. Hintergrund ist, dass dort, wenn alles nach Plan läuft, voraussichtlich ab kommendem Montag ein auf die Omikron-Variante BA.1 zugeschnittener Impfstoff zur Verfügung stehen wird. Eine vierte Impfung bzw. eine zweite Booster-Impfung empfiehlt die STIKO derzeit für Risikogruppen und Menschen ab sechzig Jahren nach einem zeitlichen Mindestabstand zur letzten Impfung bzw. zu einer Infizierung mit SARS-CoV-2. Im Impfzentrum geht man deshalb davon aus, dass sich wieder mehr Landkreisbürgerinnen und –bürger impfen lassen möchten und bereitet sich auf diesen Fall vor. Unklar ist jedoch noch, wie viele Dosen der neuen Impfstoffe in Ebersberg zur Verfügung stehen werden.

Einen Termin für eine Impfung erhält man ab sofort online unter www.impfzentren.bayern oder über die Hotline des Impfzentrums unter der Nummer (08092) 86 31 40.

Freitag, 2. September 2022

Am Freitag, 2. September 2022 sind im Landkreis Ebersberg 39 Neuinfektionen mit SARS-CoV-2 gemeldet. Eine Woche zuvor waren 37 neue Infektionsfälle verzeichnet. Insgesamt sind 181 Menschen aus dem Landkreis Ebersberg positiv auf das Corona-Virus getestet. Bisher wurden hier 65.216 Bürgerinnen und Bürger nachweislich positiv mit einem PCR-Test getestet. 64.740 gelten als geheilt, 295 sind leider verstorben.

Der Wert für die 7-Tage-Inzidenz liegt zum Stand 2. September 2022, 0 Uhr laut RKI bei 188,1. Er gibt an, wie viele Menschen sich bezogen auf 100.000 Einwohner in den letzten sieben Tagen neu mit dem Corona-Virus infiziert haben.

In der Kreisklinik Ebersberg werden aktuell sieben Patientinnen und Patienten mit einer bestätigten Infizierung mit SARS-CoV-2 auf der Normalstation behandelt. Auf der Intensivstation muss niemand versorgt werden, der sich mit dem Corona-Virus infiziert hat. Es gibt einen Corona-Verdachtsfall in der Klinik.

102.294 Menschen haben im Landkreis Ebersberg eine Erstimpfung erhalten. 39.224 Impfungen davon haben Hausärzte vorgenommen. Bereits zum zweiten Mal geimpft sind 104.848 Landkreisbürgerinnen und –bürger. 43.121 Zweitimpfungen erfolgten in Hausarztpraxen. 92.115 Geimpfte haben Auffrischungsimpfungen erhalten, 35.426 von ihnen über den Haus- oder Facharzt. Der Landkreis Ebersberg hat eine Impfquote von 70,99 Prozent. Vollständig geimpft mit Erst- und Zweitimpfung sind 72,77 Prozent. 63,93 Prozent haben bereits Auffrischungsimpfungen erhalten.

Kostenlos und derzeit noch ohne vorherige Terminvereinbarung kann man sich im Impfzentrum in Ebersberg eine Corona-Schutzimpfung holen – immer am Mittwoch, Freitag und Samstag jeweils von 8.00 Uhr bis 18.00 Uhr.

Während dieser Öffnungszeiten kann man sich dort individuell und ohne Impftermin zu den Corona-Schutzimpfungen beraten lassen. Eine Terminvereinbarung im Vorfeld ist dazu aktuell nicht nötig.

Donnerstag, 1. September 2022

Am Donnerstag, 1. September 2022 sind im Landkreis Ebersberg 45 Neuinfektionen mit SARS-CoV-2 gemeldet. Eine Woche zuvor waren 51 neue Infektionsfälle verzeichnet. Insgesamt sind 227 Menschen aus dem Landkreis Ebersberg positiv auf das Corona-Virus getestet. Bisher wurden hier 65.187 Bürgerinnen und Bürger nachweislich positiv mit einem PCR-Test getestet. 64.665 gelten als geheilt, 295 sind leider verstorben.

Der Wert für die 7-Tage-Inzidenz liegt zum Stand 1. September 2022, 0 Uhr laut RKI bei 186,7. Er gibt an, wie viele Menschen sich bezogen auf 100.000 Einwohner in den letzten sieben Tagen neu mit dem Corona-Virus infiziert haben.

In der Kreisklinik Ebersberg werden aktuell acht Patientinnen und Patienten mit einer bestätigten Infizierung mit SARS-CoV-2 auf der Normalstation behandelt. Auf der Intensivstation muss niemand versorgt werden, der sich mit dem Corona-Virus infiziert hat. Es gibt drei Corona-Verdachtsfälle in der Klinik.

102.294 Menschen haben im Landkreis Ebersberg eine Erstimpfung erhalten. 39.224 Impfungen davon haben Hausärzte vorgenommen. Bereits zum zweiten Mal geimpft sind 104.848 Landkreisbürgerinnen und –bürger. 43.121 Zweitimpfungen erfolgten in Hausarztpraxen. 92.115 Geimpfte haben Auffrischungsimpfungen erhalten, 35.426 von ihnen über den Haus- oder Facharzt. Der Landkreis Ebersberg hat eine Impfquote von 70,99 Prozent. Vollständig geimpft mit Erst- und Zweitimpfung sind 72,77 Prozent. 63,93 Prozent haben bereits Auffrischungsimpfungen erhalten.

Kostenlos und ohne vorherige Terminvereinbarung kann man sich im Impfzentrum in Ebersberg eine Corona-Schutzimpfung holen – immer am Mittwoch, Freitag und Samstag jeweils von 8.00 Uhr bis 18.00 Uhr.

Während dieser Öffnungszeiten kann man sich dort individuell und ohne Impftermin zu den Corona-Schutzimpfungen beraten lassen. Eine Terminvereinbarung im Vorfeld ist dazu nicht nötig.

Corona-Newsletter Nr. 47

Alle Pressemitteilungen zum Thema Corona finden Sie auch in unserem Pressearchiv.

Kategorien: Corona