Suche

Informationen zum Corona-Virus

Meldung vom 28.03.2020

Die Antworten auf häufig gestellte Fragen rund um das Corona-Virus, Links zu vielen weiterführenden Informationen zu diesem Thema und die Kontaktdaten von wichtigen Ansprechpartnern finden Sie hier:

Virus

Aktuelle Pressemitteilungen zum Thema

Informationen in Leichter Sprache

Fragen und Antworten

  • Wie wird das Corona-Virus übertragen?
    Das Corona-Virus ist von Mensch zu Mensch übertragbar. Der Hauptübertragungsweg ist die Tröpfcheninfektion. Das Virus kann direkt über Schleimhäute und Atemwege, indirekt über die Hände übertragen werden.
  • Wie kann ich mich vor einer Ansteckung schützen?
    Regelmäßig und gründlich Hände waschen, Husten und Niesen in Taschentücher oder Armbeuge, Abstand zu Erkrankten halten. Auf Händeschütteln sollte verzichtet werden.
  • Wie lange dauert die Inkubationszeit?
    Im Durchschnitt (laut WHO) dauert die Inkubationszeit 5 bis 6 Tage. Möglich ist jedoch eine Dauer von bis zu 14 Tagen.
  • Welche Symptome können auftreten?
    Mögliche Symptome sind Fieber, trockener Husten, Schnupfen, Abgeschlagenheit, Atemprobleme, Halskratzen, Kopf- und Gliederschmerzen, Schüttelforst, Übelkeit und Durchfall
  • Welche Altersgruppen sind gefährdet?
    Das höchste Risiko für einen schweren Krankheitsverlauf und Tod haben Menschen über 60 und Menschen mit Vorerkrankungen. In China traten die meisten Todesfälle bei den über 80-Jährigen auf. Schwangere und Kinder haben kein erhöhtes Risiko.
  • Was soll ich machen, wenn ich den Verdacht auf eine Infizierung habe?
    Wenn Symptome auftreten, kontaktieren Sie telefonisch Ihren Hausarzt oder den ärztlichen Bereitschaftsdienst unter der Nummer 116 117.
    Bitte gehen Sie nicht persönlich zum Hausarzt, in eine Klinik oder zum Gesundheitsamt.
  • Gibt es einen Schnelltest?
    Nein, es gibt keinen Schnelltest.
  • Welche Behandlungsmöglichkeiten gibt es?
    Im Zentrum der Behandlungen stehen unterstützende Maßnahmen (Sauerstoffabgabe, Flüssigkeitszufuhr). Eine spezifische Behandlung gibt es nicht.
  • Was sollen Rückkehrer aus Risikogebieten beachten?
    Allen Personen, die aus einem Risikogebiet zurückkehren empfehlen wir, sich in eine 14tägige häusliche Quarantäne zu begeben. Kontaktieren Sie telefonisch auch Ihren Hausarzt oder den kassenärztlichen Bereitschaftsdienst unter 116 117.
  • Darf ich noch vereisen?
    Das Auswärtige Amt warnt derzeit vor allen nicht notwendigen touristischen Reisen ins Ausland. Da mit weiter zunehmenden drastischen Einschränkungen im Reiseverkehr, mit Quarantäne­maßnahmen und Einschränkungen des öffentlichen Lebens zu rechnen ist.
  • Muss mein Kind in die Schule?
    Die Schulen in Bayern sind bis einschließlich Ende der Osterferien geschlossen.
  • Arbeitsrechtliche Auswirkungen:
    Arbeitnehmer dürfen nicht selbstbestimmt vorsorglich der Arbeit fernbleiben. Ein gesetzlicher Anspruch, von zu Hause aus zu arbeiten, besteht nicht.
    Weitere Informationen finden Sie auf der Webseite des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales.
  • Entschädigung bei Verbot von Verdienstausübung
    In § 56 IFSG wird ein Anspruch auf Entschädigung bei Verbot der Verdienstausübung der bisherigen Tätigkeit eingeräumt. Dies gilt bei Maßnahmen nach dem Infektionsschutzgesetz. Das Bayernportal hat umfangreiche Informationen zum Thema und auch bei der Regierung für Oberbayern können Sie sich informieren.
  • Welche Schulen/Behörden sind im Landkreis geschlossen?
    Alle Schulen im Landkreis sind bis einschließlich Ende der Osterferien geschlossen. Das Landratsamt ist derzeit für den regulären Besucherverkehr geschlossen. In dringenden Fällen setzen Sie sich bitte mit dem zuständigen Sachbearbeiter in Kontakt. Im Jobcenter sind persönliche Vorsprachen aktuell nicht mehr möglich. Per E-Mail kann man unter jobcenter-ebersberg@jobcenter-ge.de Kontakt aufnehmen und telefonisch mit der Nummer (08092) 8256 93 oder (08092) 8256 750. Für die Abgabe von Veränderungsmitteilungen und Weiterbewilligungsanträgen steht der Hausbriefkasten und rund um die Uhr das Online-Portal „jobcenter.digital“ zur Verfügung. Die Rathäuser der Gemeinden operieren zum großen Teil ebenfalls eingeschränkt. Bitte informieren Sie sich diesbezüglich direkt bei Ihrer Gemeinde.
  • Welche Veranstaltungen wurden abgesagt?
    In Bayern sind bis auf weiteres alle Veranstaltungen abgesagt. Näheres dazu erfahren Sie in der Allgemeinverfügung des StMGP und des StMAS zu den Veranstaltungsverboten und Betriebsuntersagungen
  • Wer sind meine Ansprechpartner im Landkreis?
    Bürgerhotline des LRA: 08092 823 680, der Hausarzt und der hausärztliche Bereitschaftsdienst Tel. 116 117.
  • Bürgerhotline besetzt:
    Montag: 07:30 - 18:00 Uhr
    Dienstag: 07:30 - 18:00 Uhr
    Mittwoch: 07:30 - 18:00 Uhr
    Donnerstag: 07:30 - 18:00 Uhr
    Freitag: 07:30 - 18:00 Uhr
    Samstag: 09:00 - 18:00 Uhr
    Sonntag: 09:00 - 18:00 Uhr

Weitere Informationen

Corona-Virus-Hotline (bayerischen Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit): 09311 6808 5101

Merkblatt zum Corona-Virus der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung

FAQs des Robert-Koch-Instituts

Informationen in Gebärdensprache

Informationen in Leichter Sprache

Wann muss ich aktiv werden?

  • Waren Sie in einem Risikogebiet und haben Symptome wie Fieber oder Atemwegsbeschwerden? Kontaktieren Sie Ihren Hausarzt zunächst telefonisch. Alternativ kontaktieren Sie den kassenärztlichen Bereitschaftsdienst unter 116 117.
  • Sie wissen, dass Sie Kontakt mit einem positiv auf das Corona-Virus getesteten Menschen hatten, haben aber bislang noch keine Symptome? Melden Sie sich bitte beim Gesundheitsamt.
  • Sie wissen, dass Sie Kontakt mit einem positiv auf das Corona-Virus getesteten Menschen hatten und haben bereits Symptome? Kontaktieren Sie Ihren Hausarzt zunächst telefonisch. Alternativ kontaktieren Sie den kassenärztlichen Bereitschaftsdienst unter 116 117.

Information in English, Chinese, Italian, Japanese & Arabic

Information in English, Turkish, Polish, French, Italian, Greek, Hvratski, Bulgarian, Farsi, Arabic & Chinese

Amtliche Bekanntmachungen des Freistaat Bayern

Vorläufige Ausgangsbeschränkung anlässlich der Corona-Pandemie vom 20. März 2020 des Bayerischen Staatsministeriums für Gesundheit und Pflege

Veranstaltungsverbote und Betriebsuntersagungen vom 16. März 2020 durch das Bayerische Staatsministerium für Gesundheit und Pflege und das Bayerische Staatsministerium für Familie, Arbeit und Soziales

Einschränkung der Besuchsrechte für Krankenhäuser, Pflege- und Behinderteneinrichtungen vom 13. März 2020 durch das Bayerische Staatsministerium für Gesundheit und Pflege

Zusatz zu den Veranstaltungsverboten und Betriebsuntersagungen vom 17. März 2020 des Bayerischen Staatsministeriums für Gesundheit und Pflege

FAQs zu den Ausgangsbeschränkungen

English - Provisional Curfew OrderIssued on the Occasion of the Corona Pandemic

Allgemeinverfügung zur Änderung der Notbetreuung von Kindern vom 21. März 2020

Risikogebiete

Aktuelle Auflistung aller Risikogebiete des Robert-Koch-Instituts

Der richtige Schutz

Richtiges Händewaschen:

  • Hände unter fließend Wasser halten, die gesamte Hand gründlich einseifen (20-30 Sekunden), mit fließend Wasser abspülen und abtrocknen
  • Immer nach dem nach Hause kommen, nach dem Besuch der Toilette, nach dem Naseputzen, Niesen oder Husten, nach dem Kontakt mit Abfällen und Tieren
  • Immer vor den Mahlzeiten und dem Hantieren mit Medikamenten oder Kosmetika
  • Immer vor und nach er Zubereitung von Speisen, dem Kontakt mit Kranken und der Behandlung von Wunden

Tipps und FAQs zum richtigen Händewaschen

Hygiene beim Niesen und Husten:

  • Möglichst kein Speichelsekret in die Umgebung versprühen
  • Halten Sie Abstand zu Ihren Mitmenschen
  • Niesen oder Husten Sie am besten in ein Einwegtaschentuch, ansonsten in die Armbeuge
  • Waschen Sie sich anschließend gründlich die Hände

Tipps und FAQs zum richtigen Niesen und Husten

Krankheitserreger auf Abstand halten:

  • Vermeiden Sie im Krankheitsfall engen Körperkontakt (Umarmen, Küssen, Händeschütteln)
  • Waschen Sie sich nach dem Kontakt mit einem Erkrankten gründlich die Hände

Tipps zu Barrieremaßnahmen

Entsorgung von mit dem Coronavirus kontaminierten Abfällen

Tipps zur Entsorgung von privaten Abfällen

Weitere Hinweise zur Entsorgung

 

Ansprechpartner

Bürgertelefon LRA: 08092 823 680

Montag: 07:30 - 18:00 Uhr
Dienstag: 07:30 - 18:00 Uhr
Mittwoch: 07:30 - 18:00 Uhr
Donnerstag: 07:30 - 18:00 Uhr
Freitag: 07:30 - 18:00 Uhr
Samstag: 09:00 - 18:00 Uhr
Sonntag: 09:00 - 18:00 Uhr

Für Hörgeschädigte gibt es einen E-Mail-Service! Richten Sie Ihre Fragen an die E-Mailadresse coronainfo.hoergeschaedigte@lra-ebe.de 

Gewerbetreibende - Unternehmer - Mittelständler

Sie haben Fragen bezüglich der Auswirkungen der Corona-Krise auf Ihr Unternehmen?

Bitte melden Sie sich bei der Hotline des Landratsamts für Unternehmen unter 08092 823 685 zu den normalen Öffnungszeiten des Landratsamts. Über die E-Mailadresse corona-gewerbe@lra-ebe.de können Sie sich mit Ihren Anfragen auch schriftlich an uns wenden.

Montag 7:30 - 17:00 Uhr
Dienstag 7:30 - 17:00 Uhr
Mittwoch 7:30 - 17:00 Uhr
Donnerstag 7:30 - 18:00 Uhr
Freitag 7:30 - 12:30 Uhr

Weitere Informationen, vor allem zu den Soforthilfen, halten auch das Bayerische Staatsministerium für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie und die Regierung Oberbayern für Sie bereit.

Positivliste: Welche Geschäfte sollen weiterhin öffnen dürfen?

Corona-Virus-Hotline (bayerischen Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit): 09131 6808 5101

 

Weitere Informationen

Informationen der Bayerische Staatsregierung

Infektionsmonitor Bayern

Informationen des Bayerischen Landesamtes für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit

Informationen des Bundesministeriums für Gesundheit

WHO – Regionalbüro Europa

NDR Podcast mit Dr. Drosten

 

Finanzielle Unterstützung

Notfall-KIZ - Kinderzuschlag-Sonderregelung-Coronavirus

Soforthilfen des Freistaat Bayern

Corona-Einkaufsservices im Landkreis Ebersberg

Bayerisches Rotes Kreuz

Das Bayerische Rote Kreuz bietet von 10-17 Uhr eine Bestellhotline: 08092 20 95 120 für einen flächendeckenden Einkaufsservice im Landkreis an.


Services nach Gemeinden

Anzing

Anzing hat eine Bürgerhotline eingerichtet. Sie richtet sich vor allem an ältere Bürger um die Grundversorgung zu gewährleisten. Dazu gehören die Hilfe beim Einkauf, Besorgung von Medikamenten und Rezepten sowie die seesorgliche Begleitung.

Ansprechpartner Einkauf: Alexandra Peter & Sandra Bernauer
Tel: 08121 47 44 24
E-Mail: sandra.bernauer@anzing.bayern.de

Ansprechpartner seesorgliche Anliegen: Diakon Hans Dimke
Tel: 08121 25 99 45
E-Mail: JDimke@ebmuc.de

Steinhöring

Der TSV Steinhöring 1950 e.V. unterstützt Senioren und Menschen in Risikogruppen. Tel: 0174 247 24 99

Vaterstetten, Zorneding & Grasbrunn

Die Nachbarschaftshilfe Vaterstetten hat einen Einkaufsnotdienst für ihr Einsatzgebiet im Angebot.
Tel: 08106 36 84 87 täglich von 9-12 Uhr

Markt Kirchseeon

In Kirchseeon haben sich Politiker, Nachbarschaftshilfe, Seniorenbeauftragte und Gemeinde zum Helferkreis Kirchseeon zusammengeschlossen und bieten gemeinsam einen Einkaufsservice an. Ansprechpartnerin: Frau Katholin (Senioren- und Behindertenbeauftragte) Tel: 0 80 91 552 521

Grafing

In Grafing bietet der CSU-Ortsverband einen Einkaufs-Notdienst an.
Tel: 0171 652 83 72 täglich von 8-17 Uhr

Moosach

Beate Hölscher von der Nachbarschaftshilfe Moosach organisiert die Einkaufshilfe unter 08091 562 337 oder unter einkaufshilfe-moosach@web.de

Markt Glonn

Hier organisiert Markus Steinberger vom Glonner Gewerbeverband den Einkaufsservice. Tel: 0179 677 63 46

Egmating

Die Einkaufshilfe Egmating erreichen Sie unter 0160 453 91 04 oder einkaufshilfe-egmating@web.de. Ansprechpartnerin ist Frau Ursula Lang.

Forstinning

Unter dem Motto „Forstinning hält zusammen“ haben sich eine ganz Reihe Vereine und Initiativen zur Organisation eines Einkaufsservices zusammengeschlossen.

Ansprechpartner:
Elisabeth Schmidt
Tel: 08121 46602
E-Mail: rst.schmidt@gmx.de

Mathias Weigl
Tel:0171 172 3337

Ansprechpartner seesorgliche Anliegen: Diakon Hans Dimke
Tel: 08121 25 99 45
E-Mail: JDimke@ebmuc.de

Markt Schwaben

Ab 23. März bietet die Kolpingfamilie Markt Schwaben ein Unterstützungsangebot für Hilfebedürftige an. Tel: 0178 178 50 71 oder buergerfuerbuergerms@gmail.com

Auch die Unternehmer vom Markt Schaben 2030 e.V. bieten einen Liefer- und Einkaufsservice an.
Tel: 01715289564 oder per E-Mail: markt-schwaben2030@gmx.de

Den Einkaufsservice der Nachbarschaftshilfe Markt Schwaben erreichen Sie unter 0175  276 99 49.

Die Jugendinitiative Zusammen für Markt Schwaben bietet Einkauf, Apotheke, Brief und Post, sowie Tierservice und kann auch anderweitig individuell helfen. Zu erreichen unter 0152 596 17 113 oder hilfe@zfms.eu

Poing

Die Gemeinde Poing hat eine Corona-Nachbarschaftshilfe eingerichtet. Tel: 08121 9794 401 oder Corona-Nachbarschaftshilfe@poing.de

Ebersberg

Die Handballerinnen vom TSV EBE Forst United sind hauptsächlich in Ebersberg aber auch in der Region Grafing, Aßling, Erding, Markt Schwaben, Baldham und Anzing unterstützend zur Stelle. Ob Einkauf, Botenfahrten, Hund ausführen, Fahrten zum Werkstoffhof oder handwerkliche Tätigkeiten, die Ladies helfen gern. Tel. 0151 115 618 74 oder felix.maesel@forst-united.com

Zorneding

Die Gemeinde sucht und organisiert ehrenamtliche Helfer unter 08106 384 84. Neben dem Einkaufsservice der Nachbarschaftshilfe Vaterstetten gibt es auch einen Fahrdienst vom Servicebüro am Herzogplatz unter 08106 999 111 6 oder info@servicebuero-herzogplatz.de und der Unverpaktladen bietet eine Notfallkiste mit Verpflegung für eine Wochen an. Alle Infos finden Sie hier.

Emmering

Hier bietet der TSV Emmering einen Einkaufslieferservice für Senioren an. Melden Sie sich einfach unter 08039 409 896.

Aßling

Auch hier bietet die CSU einen Einkaufsservice an. 0173 883 59 55

Weitere Services

Der Hasi Schmeckerbäcker bietet ab voraussichtlich 23.3. ebenfalls einen Bringservice für seine Produkte an. Wenn Sie also nicht vor die Tür können oder dürfen, bestellen Sie einfach unter lecker@mein-hasi.de

Buch und Wein aus Zorneding liefert eben genau das - Bücher und Wein auf Rechnung. Das Paket wird vor der Haustür/Wohnungstür abgelegt und die Rechnung liegt bei. Tel: 08106 993 81 80

Anmerkungen zu den Einkaufsservices

Sie kennen einen Einkaufsservice im Landkreis Ebersberg, welcher hier noch nicht gelistet ist? Dann lassen Sie es uns unter socialmedia@lra-ebe.de wissen! Wenn Sie Lust haben Ihre Nachbarn über eine der Initiativen zu unterstützen? Toll, dann melden Sie sich einfach bei einer Initiative in Ihrer Nähe!