Suche

Körpersprache und nonverbaler Kommunikation – Ein Fortbildungsangebot für Adoptiveltern

Meldung vom 12.02.2021

Aufgabe der Fachkräfte der Gemeinsamen Adoptionsvermittlungsstelle der Landkreise Ebersberg, Altötting, Berchtesgaden, Mühldorf a. Inn, Rosenheim, Traunstein sowie der Stadt Rosenheim ist es neben Eignungsprüfung und Vorbereitung neuer Adoptiveltern, diese auch nach einer Vermittlung eines Kindes und Abschluss einer Adoption weiterhin zu begleiten und bei Bedarf zu beraten.

Adoptiveltern Fortbildung.jpg

Es werden im Rahmen der Nachbetreuung regelmäßige Treffen und Fortbildungen angeboten. Die Adoptivfamilien können dadurch in Kontakt bleiben und sich austauschen. Für Fragen rund um das Thema „Adoption“ stehen die Fachkräfte der jeweiligen Jugendämter zur Verfügung. Zuständige Fachkraft des Kreisjugendamtes Ebersberg ist Carmen Köngeter. Sie berichtet von einer Fortbildung für Adoptiveltern, die im Oktober 2020 in Rosenheim stattgefunden hat:

„Die Gemeinsame Adoptionsstelle hat zum Thema „Körpersprache“ zwei Fortbildungstage organisiert. Dank eines guten Hygienekonzeptes und der großzügigen Räumlichkeiten in der Theaterinsel in Rosenheim konnten diese Fortbildungstage trotz Corona noch stattfinden.

Ob bewusst oder unbewusst, das gesprochene Wort wird durch den körperlichen Ausdruck verstärkt oder geschwächt, in jedem Fall mit beeinflusst. Mit Unterstützung von Alexander Veit, Schauspieler, Pantomime und Trainer beschäftigten sich Adoptiveltern mit der Frage, wie wir auf Mimik und Gestik reagieren und diese zielgerichtet in der Erziehung und in der Familie einsetzen können. Die Präsentation von Veit und das gemeinsame praktische Üben an Hand von Fallbeispielen aus dem Erziehungsalltag der teilnehmenden Adoptiveltern führte diese jeweils durch einen kurzweiligen und spannenden Seminartag. Mit viel Humor konnte Veit brauchbare Ideen für den Familienalltag vermitteln, wie die durchweg sehr positive Resonanz verdeutlichte. Die Adoptiveltern freuen sich auf weitere Angebote, zumal im letzten Jahr freizeitpädagogische Angebote aufgrund der Pandemie entfallen sind.“

Wer Fragen zum Thema „Adoption“ hat, kann Köngeter unter der Telefonnummer (08092) 823 263 erreichen oder per E-Mail mit der Addresse carmen.koengeter@lra-ebe.de.