Suche

7-Tage-Inzidenz

Erläuterung:

Die 7-Tage-Inzidenzwerte sind die Werte des Robert Koch-Instituts.

Die aktuelle 7-Tage-Inzidenz des Gesundheitsamtes Ebersberg können Sie weiterhin unseren Pressemitteilungen entnehmen.

Pressemitteilungen +++ 13. BayIfSMV +++ Amtsblatt

Zusammenfassung der wichtigsten Regelungen im Überblick

Allgemeine Bestimmungen

  • Kontaktbeschränkung auf max. 10 Personen - die Kinder unter 14 Jahren aus diesen Hausständen zählen nicht mit, ebenso wie vollständig Geimpfte und Genesene.
  • Ehegatten, Lebenspartner und Partner einer nichtehelichen Lebensgemeinschaft gelten jeweils als ein Hausstand, auch wenn sie keinen gemeinsamen Wohnsitz haben
  • Veranstaltungen, Ansammlungen und öffentliche Festivitäten sind gestattet
    • Gottesdienste - es besteht FFP2-Maskenpflicht und es darf mit Maske gesungen werden
    • Versammlungen nach dem Bayerischen Versammlungsgesetz - es besteht FFP2-Maskenpflicht und eine Beschränkung der Teilnehmerzahl abhängig von der Anzahl der Plätze bei 1,5m Sicherheitsabstand
    • kulturellen Veranstaltungen & Sportveranstaltungen unter freiem Himmel mit festen Plätzen für bis zu 1500 (davon dürfen maximal 200 Stehplätze sein) Besucher*innen sind gestattet
    • Geburtstagsfest, Hochzeiten & Vereinssitzungen sind mit bis zu 100 Personen im Außenbereich und 50 Personen im Innbereich möglich
  • Im ÖPNV und im Einzelhandel gilt FFP2-Maskenpflicht
  • Vollstationäre Einrichtungen der Pflege, Behinderteneinrichtungen, Altenheime und Seniorenresidenzen:
    • Es gilt die Pflicht zum Tragen einer medizinischen Gesichtsmaske. Für Besucher*innen die nicht geimpft oder genesen sind gilt Maskenpflicht.
    • die Besuchsregelungen der Kreisklinik Ebersberg finden Sie hier
  • Sport
    • Teilnehmerbeschränkungen sind aufgehoben, Mannschaftssport ist wieder möglich
    • Fitnessstudios dürfen mit Terminbuchung öffnen.
    • Rahmenkonzept
  • Der Einzelhandel darf öffnen. Terminbuchungen und Tests sind nicht mehr nötig.
  • Dienstleistungen mit körperlicher Nähe zum Kunden sind bei vorheriger Terminbuchung und Kontaktdatenerfassung erlaubt.
  • Wochenmärkte und andere Märkte zum Warenverkauf unter freiem Himmel, die keinen Volksfestcharakter aufweisen, sind zulässig.
  • Buchhandlungen, Blumenfachgeschäft und Gartencenter dürfen Inzidenz-unabhängig öffnen
  • Außengastronomie darf bis 1:00 Uhr öffen. Rahmenkonzept Gastronomie
  • Theater, Opern, Konzerthäuser, Bühnen, Kinos und ähnliche Einrichtungen dürfen öffnen. Rahmenkonzept
  • Museen, Ausstellungen, Gedenkstätten, Zoos/botanische Gärten, Schlösser, Gärten & Seen dürfen öffnen.
  • Der Betrieb von Seilbahnen, Fluss-und Seenschifffahrt im Ausflugsverkehr, touristische Bahnverkehre, touristische Reisebusverkehre sowie die Erbringung von Stadt-und Gästeführungen, Berg-, Kultur-und Naturführungen im Freien sowie die Öffnung von Außenbereichen von medizinischen Thermen ist zulässig. Rahmenkonzept touristische Dienstleister
  • Proben für Laienmusik & Amateurtheater sind zulässig. Eine Teilnehmerbeschränkung gibt es nicht mehr. Rahmenkonzept Proben
  • Angebote der Erwachsenenbildung in Präsenzform sind gestattet.
  • Erste-Hilfe-Kurse und die Ausbildung von ehrenamtlichen Angehörigen der Feuerwehr, des Rettungsdienstes und des Technischen Hilfswerks sind zulässig.
  • Musikunterricht in Präsenzform darf als Einzelunterricht und in Gruppe stattfinden.
  • Fahrschulunterricht, Nachschulungen, Fahrprüfungen etc. sind unter Einhaltung der Hygienebestimmungen zulässig.
  • Bibliotheken dürfen mit Hygienekonzept öffnen.
  • Hotels/Beherbergungsbetriebe dürfen öffnen - Rahmenkonzept Beherbergung

Regelungen für Schulen und Kitas ab 1. Juli

  • In den Schulen findet Präsenzunterricht für alle Jahrgangsstufen statt
  • Hinweis: Die Teilnahme am Präsenzunterricht sowie an der Mittagsbetreuung ist Schülerinnen und Schülern nur erlaubt, wenn sie sich mindestens zwei Mal wöchentlich einem Test in Bezug auf eine Infektion mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 unterziehen.
  • Schüler ab Klasse 5 sind verpflichtet auf den Gängen etc. eine medizinische Schutzmaske zu tragen. Für Lehrer gilt dies ebenfalls. Die Maskenpflicht in der am Sitzplatz entfällt.
  • Im Freien muss keine Maske getragen werden.
  • Tagesbetreuungsangebote für Kinder, Jugendliche und junge Volljährige sind regulär geöffnet

Weitere Informationen zum Schulbesuch und KiTa-Besuch

Geimpfte & Genesene

  • Vollständig geimpfte Personen und Genesene werden mit negativ getesteten Personen gleichgestellt.
  • Besondere Schutzmaßnahmen zugunsten vulnerabler Gruppen (z.B. Alten- und Pflegeheime) bleiben unberührt.
  • Kontaktbeschränkungen entfallen
  • Quarantänepflichten bei Kontakt mit Infizierten und nach Auslandsreisen entfallen. Dies gilt nicht bei Kontakt mit einer besorgniserregenden Virusvariant oder bei Einreise aus einem Virusvariantengebiet. Weitere Informationen zur Einreise finden Sie hier.

Die Regelungen im Wortlaut können Sie auch der 13. Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung (13. BayIfSMV) entnehmen.

Antworten auf häufig gestellte Fragen finden Sie auch beim Bayerischen Ministerium des Inneren.

Nachweis einer vollständigen Impfung gegen COVID-19:

Ab dem Tag 15 nach der abschließenden Impfung durch Vorlage eines Impfnachweises in deutscher, englischer, französischer, italienischer oder spanischer Sprache auf Papier oder in einem elektronischen Dokument.

Nachweis Genesene:

Vorlage eines Dokuments (schriftlich oder elektronisch), aus dem die zugrundeliegende positive Testung (PCR, PoC-PCR oder weitere Methoden der Nukleinsäureamplifikationstechnik), die mindestens 28 Tage, höchstens aber sechs Monate zurückliegt, hervorgeht.

  • ausreichend ist die Vorlage des positiven Ergebnisses der PCR-Testung durch das Labor (der Nachweis eines anschließenden negativen Tests ist in der Regel nicht erforderlich!)
  • hilfsweise: Bescheinigung über die Anordnung der Isolation nach einem positiven PCR-Test auf das Coronavirus SARS-CoV-2

Genesene Personen, bei denen die Infektion mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 länger als sechs Monate zurückliegt, und die eine Erstimpfung gegen COVID-19 erhalten haben, werden vollständig geimpften Personen gleichgestellt.

  • Nachweis durch Vorlage eines länger als sechs Monate zurückliegenden positiven PCR-Tests in Verbindung mit der Vorlage des Impfnachweises, aus dem die Erstimpfung hervorgeht
  • eine mind. 14-tägige Wartezeit ist hier nicht erforderlich

Etwas ist nicht aktuell oder Sie haben einen Fehler entdeckt? Wir freuen uns auf Ihre Anregungen per E-Mail an socialmedia@lra-ebe.de.