Suche

Einleitung von Misch- und Regenwasser in Hennigbach, Schwarzgraben und Sempt, Markt Schwaben

Meldung vom 04.11.2019

Antrag des Marktes Markt Schwaben auf Änderung der gehobenen wasserrechtlichen Erlaubnis zur Einleitung von Misch- und Regenwasser in Hennigbach, Schwarzgraben und Sempt

Das Landratsamt Ebersberg hat mit Bescheid vom 10.10.2019, Az.: 44/641-9 Markt Schwaben 91, die gehobene wasserrechtliche Erlaubnis nach § 7 WHG i.V.m. Art. 16 BayWG (a.F.) vom 04.12.2008, in der Fassung der Änderungsbescheide vom 22.10.2010, 08.12.2015 und 17.07.2018, dahingehend angepasst, dass entlastetes Mischwasser über den Regenüberlauf 2 künftig (ab 01.01.2021) nicht mehr in die Anzinger Sempt sondern über einen neu anzulegenden, 55 m langen Regenwasserkanal in den Hennigbach eingeleitet wird.

Der wasserrechtliche Bescheid wurde dem Träger des Vorhabens, denjenigen, über deren Einwendungen entschieden worden ist, und den Vereinigungen, über deren Stellungnahmen entschieden worden ist, zugestellt.

Gemäß Art. 69 Satz 2 BayWG i.V.m. Art. 74 Abs. 4 Bayer. Verwaltungsverfahrensgesetz (BayVwVfG) wird darauf hingewiesen, dass der wasserrechtliche Bescheid mit Rechtsbehelfsbelehrung und Plänen außerdem in der Zeit von 04.11.2019 bis 18.11.2019 bei der Marktgemeinde Markt Schwaben zur Einsicht ausliegt. Die Unterlagen können außerdem im Folgenden abgerufen werden.

Mit dem Ende der Auslegungsfrist gilt der wasserrechtliche Bescheid gegenüber den übrigen Betroffenen, die nicht bekannt waren, als zugestellt.

Bescheid vom 10.10.2019

Antragsunterlagen