Suche

Auswertungen & Statistiken & Studien

Modal Split im Landkreis Ebersberg

Dem Landkreis Ebersberg liegen konkrete Ergebnisse zum Modal Split des Fahrradanteils aus der Erhebung Mobilität in Deutschland (MiD) von 2017 vor. Der Modal Split gibt die prozentualen Anteile der einzelnen Verkehrsmittel am gesamten Verkehrsaufwand an. Er gibt somit Aufschluss über die Verkehrsmittelbenutzung und den damit zurückgelegten Kilometern pro Person oder Tonne. Nach der Erhebung MiD lag der Anteil des Radverkehrs im Landkreis Ebersberg in 2017 bei 11 % (Vergleich: 2008 lag er bei 7 %). Die Arbeitsgemeinschaft fahrradfreundliche Kommunen in Bayern e.V. (AGFK) erwartet bei ihren Mitgliedern eine stetige Steigerung des Radverkehrsanteils am Modal Split. Empfohlen werden ca. 5 %-Punkte in den nächsten fünf bis sieben Jahren.

Die MiD bietet mit ihrem umfangreichen Befragungsprogramm unter anderem die Möglichkeit, die Strukturen und Trends der Mobilität sehr differenziert zu analysieren. So spiegelt die Auswertung der Verkehrszwecke die positive Entwicklung der Wirtschaft wider.

Studie "Fahrradparken an Bahnhöfen"

Die Studie "Fahrradparken an Bahnhöfen" greift Handlungsempfehlungen für den flächendeckenden Ausbau der intermodalen Verknüpfung von Fahrrad und Bahn auf. Es wurde der Status Quo von Fahrradabstellanlagen an Deutschlands Bahnhöfen untersucht, bestehende Hemmnisse identifiziert und auf dieser Basis Handlungsempfehlungen auf unterschiedlichsten Ebenen für den flächendeckenden Ausbau von Bike+Ride-Anlagen formuliert. Die Studie wurde hier veröffentlicht.

Ergebnisbericht zu Modellprojekten für den Radverkehr in Bayern

Der Ergebnisbericht zu den Modellprojekten für den Radverkehr in Bayern wurde veröffentlicht. Untersucht wurden folgende Maßnahmen:

  • Fahrradpiktogramme auf der Fahrbahn
  • Kennzeichnung von Radwegen ohne Benutzungspflicht
  • Einseitige Schutzstreifen innerorts
  • Tempo 30 in Hauptverkehrsstraßen

Seitens des Innenministeriums wurden auch die Themen „Fahrradpiktogramme auf der Fahrbahn“ und „Einseitiger Schutzstreifen innerorts“ aufgegriffen.

Frau Holzfurtner Ansprechpartnerin
08092 823 554
1.37
 
Landratsamt Ebersberg

Eichthalstraße 5
85560 Ebersberg +49 8092 823 0 +49 8092 823 210 E-Mail versenden Kartenansicht

Öffnungszeiten

Servicezeiten des Empfangs
Montag, Dienstag, Mittwoch 7:30 - 17:00 Uhr
Donnerstag 7:30 - 18:00 Uhr
Freitag 7:30 - 12:30 Uhr

Bitte vereinbaren Sie einen Termin!